Lehrkraft für die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen [BvB] für das Berufsfeld Gesundheit und Soziales [m/w/d]

Als Bildungsinstitution der hessischen Unternehmerverbände [VhU] erbringen wir mit rund 1000 fest angestellten Mitarbeitern/-innen an über 50 Standorten Dienstleistungen für öffentliche Auftraggeber, Unternehmen, Beschäftigte sowie Ausbildungs- und Arbeitsuchende.

Für Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren, die im Rahmen einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme [BvB] eine Vermittlung in Ausbildung anstreben, suchen wir eine Lehrkraft für den Fachbereich Gesundheit und Soziales.

Für unseren Standort Wiesbaden suchen wir Sie ab sofort auf Honorarbasis.

 

Ihre Aufgaben

 

  • Vermittlung von fachtheoretischen und fachpraktischen Grundfertigkeiten und -Kenntnissen im Berufsfeld Gesundheit / Soziales
  •  Vorbereitung und Durchführung des Unterrichts im o.g. Berufsfeld
  • Inhaltliche Gestaltung des Unterrichts auf der Grundlage von Ausbildungsordnungen, Ausbildungsrahmenplänen    und Qualifizierungsbausteinen
  • Aktive Zusammenarbeit mit den pädagogischen Mitarbeitenden im Projekt

Unser Angebot

 

  • interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit in interdisziplinären Teams
  • angenehmes Arbeitsklima
  • Vergütung auf Honorarbasis [ Unterrichtseinheit à 45 Minuten ]

Ihr Profil

 

  • Sie verfügen über einen anerkannter Berufs- oder Studienabschluss und einer pädagogischen Grundqualifikation
  •  Alternativ haben Sie einen Abschluss als Meister, Techniker oder Fachwirt mit Ausbildereignungsprüfung 
  •  mindestens einjährige Erfahrung in der Anleitung bzw. Einarbeitung von Auszubildenden in dem o.g. Berufsfeld
  • fachbezogene Kenntnisse und Erfahrungen im o.g. Themengebiet
  • Sie arbeiten gerne mit Jugendlichen; die Arbeit in Gruppensituationen ist Ihnen vertraut
  • Sie sind in der Lage, Themen anschaulich und verständlich zu unterrichten
  • Sie sind engagiert und verstehen es, Jugendliche zu motivieren

Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.